Mahnbescheid

beantragen

+

Anwaltliches

Mahnschreiben

+

Forderungsbeitreibung

komplett

+

Premium 

Beitreibung

+

Kein Inkasso - sondern effektive Beitreibung online

Kein Masseninkasso, sondern Einzelfallprüfung jeder Forderung.

Sie haben eine offene Forderung gegen einen Schuldner? Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Geld. Ob Sie einen Mahnbescheid beantragen möchten oder eine anwaltliche Mahnung, der Ablauf ist denkbar einfach:

  1. Sie beauftragen uns mit der Durchsetzung Ihrer Forderung;

  2. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten zur Online-Akte per Email. Dort finden Sie alle weiteren Informationen, wie Sie die Daten online übermitteln;

  3. Wir leiten sofort das Beitreibungsverfahren ein und kümmern uns um alles weitere! Wir sind kein Inkasso-Büro (sondern eine Anwaltskanzlei) und können daher auch die gesamte gerichtliche Beitreibung einschließlich der Zwangsvollstreckung aus einer Hand anbieten. 

Kanzlei Update (Stand 15.10.2021)

Aufgrund einer Stromabschaltungen ist die Kanzlei heute telefonisch nicht  erreichbar. 

Kanzlei Update (Stand 31.09.2021)

Achtung, ab dem 1.10.2021 ändert sich die gesetzlichen Regelungen hinsichtlich der Inkassogebühren. Die Kosten für die Schuldner reduzieren sich teils deutlich.  Der Schuldnerschutz ist leider die neue Prämisse der Rechtsordnung. Die reduzierten Gebühren lassen eine kostendeckende Tätigkeit vielfach nicht mehr zu. Verfahrensverzögerungen sind derzeit nahezu sicher. Die gute Nachricht: Für unsere Kunden die Einzelfälle zur Beitreibung anmelden, bleibt es der erfolgsbasierten Beitreibung. Die Umsetzung im Massen-Inkasso ist derzeit nicht absehbar. 

Online-Akte Update (Stand 01.07.2021)

Die Online-Akte läuft derzeit normal.

Corona- Update (Stand 01.07.2021)

Die Abläufe in der Justiz haben sich normalisiert, aber die Altlasten verzögern noch manches Verfahren. 

Auch bei Zwangsvollstreckungen sind zeitliche Verzögerungen möglich. Allgemeine Aussagen lassen sich aber nicht treffen, da die Verzögerungen von dem jeweiligen Einzelfall abhängen. 

Für die außergerichtliche Beitreibung plus das gerichtliche Mahnverfahren zahlen Sie lediglich eine Fallpauschale von 19,90 EUR und die Gerichtskosten. Unser Verfahren spart damit mehr als 90% der Anwaltsgebühren im gerichtlichen Mahnverfahren.

 

Für Bestellungen ab dem 1.Januar 2021 gilt wieder der normale Umsatzsteuersatz von 19%.

Bitte beachten Sie unsere Preisinformationen.

Alles aus einer Hand

Als Anwaltskanzlei bieten wir alles aus einer Hand. Sie übergeben uns Ihren Fall und wir kümmern uns um den Rest. Bundesweit, vom Mahnbescheid bis zur Zwangsvollstreckung. 

FRAGEN ?
Hier sind die Antworten (FAQ) oder einfach anrufen
 
 Tel.: 07803 927610
 Fax.: 07803 927611

Haben Sie Fragen ? Dann rufen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns telefonisch von Montag - Freitag zwischen 08:30-13:00 Uhr oder nach Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 07803-927610

Voraussetzungen eines Beitreibungsverfahren: Vorliegen einer unstreitigen oder streitigen Forderung. Der Schuldner befindet sich im Verzug. Der Schuldnersitz befindet sich in Deutschland. Vorbehaltlich der Mandatsannahme.